Fernstudium-Sozialpädagogik
Unabhängiges Ratgeberportal

Sozialpädagogik – Persönliche Voraussetzungen

sind insbesondere eine innere Festigkeit sowie ein ausgeprägtes Interesse am Umgang mit Menschen

Um ein Fernstudium Sozialpädagogik absolvieren zu können, müssen Interessenten nicht nur die formalen Zugangsvoraussetzungen der Hochschulen des Hochschulverbundes „basa-online“ erfüllen, sondern auch bestimmte Persönlichkeitsmerkmale mitbringen.

Das klischeehafte Bild, dass die meisten Menschen von Sozialarbeitern oder –pädagogen haben, ist oft sehr einseitig: sanftmütige Jugendarbeiter, die mit langer Mähne und Wollpullover bekleidet durch gefährliche Straßen ziehen. Dieses Bild mag natürlich auf einige dieses Berufsstandes zutreffen, dennoch nimmt die Straßenarbeit nur einen kleinen Teil ein. Die Arbeitsbereiche von Menschen im Sozialwesen sind mittlerweile weitaus facettenreicher und benötigen viel Fingerspitzengefühl und bestimmte persönliche Merkmale.

Persönliche Voraussetzungen für die Arbeit im sozialen Bereich

Sozialarbeiter und Sozialpädagogen arbeiten stets direkt mit Menschen unterschiedlichster Kulturen und verschiedenster Probleme zusammen und tragen zu deren Problemlösung bei. Um diese Anforderungen auch erfüllen zu können, sollte eine positive Grundhaltung allen Menschen gegenüber oberstes Gebot für die Arbeit im sozialen Bereich sein. Unabhängig von religiösen und kulturabhängigen Verhaltensweisen und anderen Einstellungen sollte Toleranz anderen Menschen gegenüber, aber auch eine gewisse persönliche Distanz für Interessenten des Studiengangs Sozialpädagogik / Soziale Arbeit stets eine wichtige Rolle spielen. 

Weiterhin sollten alle, die nach dem Studium eine Arbeit im sozialen Bereich anstreben, charakterlich gefestigt, ehrlich und zuverlässig, aber auch dazu in der Lage sein, sich durch ihre Erscheinung und ihr Auftreten Autorität zu verschaffen. Denn: oberste Priorität von  Sozialarbeitern,  Sozialpädagogen oder anderem Fachpersonal im Sozialwesen ist stets der Mensch und die Arbeit mit ihm – und die findet fast immer im direkten Umgang statt.

Kreativ und flexibel sein, aber trotzdem nie das Ziel aus den Augen verlieren

Als Interessent eines Fernstudiums Sozialpädagogik / Soziale Arbeit sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Ihre Tätigkeit durch die verschiedensten Arten von Menschen, mit denen Sie tagtäglich arbeiten, nie komplett nach Plan erfolgen kann. Um die unterschiedlichen Situationen bewältigen zu können, sollten Sie Geduld aufweisen und mit Niederlagen umgehen können. Wichtig ist dabei stets ein guter Spagat zwischen „Vertrauen gewinnen“ und „Distanz wahren“, so dass Sie die Probleme am Ende zielgerichtet, aber dennoch mit Flexibilität und Kreativität auf die jeweiligen Menschen zugeschnitten lösen können. 

Achten Sie stets auf persönliche Distanz

Angehende Sozialarbeiter und Sozialpädagogen sollten weiterhin über ein hohes Maß an Stressresistenz verfügen, belastbar und psychisch gefestigt sein, aber auch stets im Hinterkopf behalten, dass immer auch eine gewisse persönliche Distanz eingehalten werden sollte, um die Arbeit am Menschen mit Erfolg ausführen zu können.

Nehmen Sie die Arbeit samt aller Schwierigkeiten am Ende des Tages nicht mit nach Hause. Auch wenn die Probleme mal unlösbar scheinen und die Zeit knapp ist, sollten Sie dennoch immer auf ein geregeltes Privatleben ohne Arbeit achten – egal, ob Sie später als Suchtberater, im Jugendheim, als Erziehungshelfer für Kinder und Jugendliche oder in einer Einrichtung für Senioren arbeiten. 

Achten Sie neben den persönlichen Voraussetzungen auch auf die Zulassungskriterien der Fernschulen!

Um sich erfolgreich an einer Fernhochschule um ein Studium Sozialpädagogik / Soziale Arbeit bewerben zu können, müssen Sie neben den genannten persönlichen Voraussetzungen auch bestimmte formale Kriterien, z.B. zu Ihrer Bildung, erfüllen. Holen Sie sich daher im Vorfeld Ihrer Bewerbung alle relevanten Informationen ein, damit der Aufnahme Ihres Studiums nichts im Wege steht!

Fernstudium oder Fernlehrgang im sozialen Bereich? Sie haben die Wahl!

Wer die persönlichen und/oder formalen Zugangsvoraussetzungen (z.B. Abitur oder Fachhochschulreife) der Hochschule für einen Studiengang im sozialen Bereich nicht erfüllt, für den kann ein Fernlehrgang in einem ähnlichen Bereich eine gute Alternative sein, da die Voraussetzungen für Fernlehrgänge meist sehr viel niedriger sind. So müssen Interessenten beispielsweise bestimmte körperliche Bedingungen erfüllen oder – wie für einen Fernlehrgang zum Personal und Business Coach – ein bestimmtes Alter erreicht haben.  Egal ob Bachelor Studium, Master Studium oder Fernlehrgang, generell gilt: wichtig sind motivierte, flexible und selbstorganisierte TeilnehmerInnen!

TIPP: Informieren Sie sich bei Interesse an einer Weiterbildung im sozialen Bereich (berufsbegleitend) immer im Vorfeld genau über alle Voraussetzungen, Details zum Abschluss, Inhalte des Studiums, Anzahl der Semester, die nötigen Jahre Berufstätigkeit etc. Informationen dazu sollten Sie immer beim Anbieter selbst (z.B. die jeweilige Fachhochschule (FH)) anfordern. Unser Ratgeber-Team hat Ihnen außerdem weiterführende Informationen zu diesen Themen auf unserer Website zusammengestellt.

© • Fernstudium Sozialpädagogik • ImpressumDatenschutzSitemap