Unabhängiges Ratgeberportal


Fernstudium Sozialpädagogik ohne Berufserfahrung

Die Aufnahme eines Studiums der Sozialpädagogik erfordert nicht selten eine gewisse Berufserfahrung im sozialen Bereich. Studierende können diese praktischen Kompetenzen unter anderem auch im Rahmen von Praktika oder freiwilligen Diensten erwerben. Mitunter kommt es aber auch vor, dass man Sozialpädagogik ohne Berufserfahrung studieren möchte. Ob dies möglich ist, hängt vor allem von den Zulassungsvoraussetzungen ab, die die betreffende Hochschule für den jeweiligen Studiengang definiert hat.

Unabhängig davon, ob es um ein klassisches Präsenzstudium oder ein Fernstudium Sozialpädagogik geht, zeigt sich immer wieder, dass sich der gewünschte Erfolg ohne Berufserfahrung kaum einstellen kann.

Berufserfahrung als Voraussetzung für ein Fernstudium Sozialpädagogik

In Anbetracht des hohen Stellenwerts von Berufserfahrung in der sozialen Arbeit beziehungsweise Sozialpädagogik ist es absolut verständlich, dass viele Hochschulen entsprechende praktische Erfahrungen voraussetzen. Insbesondere wenn es um ein Fernstudium Sozialpädagogik geht, geht es ohne Berufserfahrung nicht. Ein Studium muss sich aufgrund seiner besonderen Konzeption ohnehin stark auf die Theorie konzentrieren und umfasst in der Regel praktische Seminare in nur geringem Umfang, so dass Fernstudenten praktische Erfahrungen anderweitig sammeln müssen. Aus diesem Grund legen viele Hochschulen vor allem bei einem Fernstudium im Bereich Sozialpädagogik großen Wert auf Berufserfahrung.

An einer Vielzahl der Hochschulen, die ein sozialpädagogisches Fernstudium offerieren, ist eine mehrjährige Berufserfahrung unabdinglich. Weiterhin wird zum Teil eine Berufspraxis im sozialen Bereich parallel zum Studium erwartet. Ganz ohne Berufserfahrung hat man somit zumeist schlechte Karten.

Fernstudium Sozialpädagogik ohne Berufserfahrung aufnehmen

Für all diejenigen, die ein Fernstudium Sozialpädagogik ohne Berufserfahrung aufnehmen möchten, gilt es, nach einem passenden Studiengang zu suchen und die Angebote der Hochschulen zu sichten. Mitunter besteht die Möglichkeit, ehrenamtliche Tätigkeiten anerkennen zu lassen oder ein Praktikum nachzuholen. Fernstudenten sollten sich allerdings bewusst machen, das es ihnen kaum möglich sein dürfte, nach dem Studium ohne Berufserfahrung im sozialpädagogischen Bereich Fuß zu fassen.

Berufserfahrung ist nicht nur hinsichtlich der Zulassung zum Fernstudium Sozialpädagogik äußerst wichtig. Als angehender Sozialpädagoge sollte man sich schon im Vorfeld des Studiums einen Eindruck von dem späteren Berufsfeld machen. Durch die Arbeit in einer Behindertenwerkstatt, einer Jugendhilfeeinrichtung oder einer ähnlichen Institution kann man ergründen, ob man tatsächlich in der Sozialpädagogik tätig werden möchte beziehungsweise kann zugleich wichtige erste Berufserfahrungen sammeln.

Tags:

© • Fernstudium Sozialpädagogik • ImpressumDatenschutzSitemap