Fernstudium-Sozialpädagogik
Unabhängiges Ratgeberportal

Fernstudium Inklusion

Das Fernstudium Inklusion erscheint immer mehr pädagogischen Fachkräften und auch Quereinsteigern in das Sozialwesen als vielversprechende Qualifizierungsmöglichkeit. Die hohe Flexibilität des Fernunterrichts garantiert eine bestmögliche Vereinbarkeit mit dem Beruf und/oder der Familie, während Kenntnisse der inklusiven Pädagogik zunehmend an Bedeutung gewinnen. Dies ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass sich inklusive Ansätze in der allgemeinen Erziehungswissenschaft mehr und mehr durchsetzen. Es lohnt sich also, sich zumindest mit dem Fernstudium Inklusion auseinanderzusetzen. Anhand des kostenlosen Informationsmaterials, das Interessenten bei infrage kommenden Anbietern unverbindlich anfordern können, können sie sich schlau machen und so Wissenswertes rund um den inklusivpädagogischen Fernstudiengang erfahren.

Definition Inklusion

Der erste Schritt der Recherche sollte stets zu einer Auseinandersetzung mit dem Begriff Inklusion führen, um in Erfahrung zu bringen, worum es dabei überhaupt geht. Die Definition verrät, dass es sich um einen Begriff aus der Soziologie handelt, der die Einbeziehung von Menschen in die Gesellschaft beschreibt. Im inklusiven Bereich wird dementsprechend die Pädagogik der Vielfalt gelebt.

Berufliche Chancen und Verdienstmöglichkeiten im inklusiven Bereich

Kennzeichnend für die Inklusionspädagogik ist die Anerkennung der Diversität im pädagogischen Bereich. In Anbetracht der Tatsache, dass Heterogenität absolute Normalität in der Gesellschaft ist, erscheint es nur logisch, einen entsprechenden Ansatz auch in der Pädagogik zu verfolgen. All diejenigen, die dies ebenso sehen, finden somit in Kindertagesstätten und Schulen sowie in der Kinder- und Jugendhilfe interessante Beschäftigungsmöglichkeiten vor. Die Verdienstmöglichkeiten fallen dabei recht unterschiedlich aus und hängen von zahlreichen Faktoren ab. Das durchschnittliche Gehalt kann daher zwischen 24.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr liegen.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium Sozialpädagogik wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Das Fernstudium Inklusion

Menschen, die zwar bereits im Berufsleben stehen, sich aber nun auf wissenschaftlichem Niveau für den inklusiven Bereich qualifizieren möchten, liegen mit einem Fernstudium goldrichtig. Hochschulen, die pädagogische Fernstudiengänge bereithalten, sind diesbezüglich wichtige Anlaufstellen und setzen dabei zumeist auf die folgenden Inhalte:

  • Pädagogik
  • Didaktik
  • Soziologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Bildungsbeteiligung
  • Bildungspolitik
  • Diagnostik
  • Beratung
  • Qualitätsmanagement
  • Recht
  • Kinder- und Jugendhilfe

Auf diese Art und Weise kann man sich auch berufsbegleitend intensiv mit der inklusiven Pädagogik auseinandersetzen. Die zeitliche und örtliche Unabhängigkeit sorgen zwar für große Vorteile, erfordern gleichzeitig aber auch viel Motivation, Organisationsgeschick, Engagement und Disziplin.

Das Bachelor-Fernstudium Inklusion

Berufstätige, die bislang kein erziehungswissenschaftliches oder soziales Studium abgeschlossen haben und dies nun nachholen wollen, bekommen unter anderem im Fernstudium Inklusion mit dem Ziel Bachelor die Gelegenheit dazu. Der Bachelor wurde im Zuge der Bologna-Reform europaweit flächendeckend als erster grundständiger und zugleich berufsqualifizierender akademischer Abschluss an den Hochschulen eingeführt. Sechs bis sieben Semester Regelstudienzeit in Vollzeit sind hier üblich, wobei sich die Dauer im Falle eines Fernstudienganges neben dem Beruf durchaus verdoppeln kann. Um die Immatrikulation vornehmen zu können, muss man in der Regel das (Fach-)Abitur nachweisen. Allerdings existieren auch alternative Zulassungsmöglichkeiten, wodurch ein Studium ohne Abitur unter anderem für beruflich Qualifizierte möglich ist.

Berufsbegleitend per Fernstudium Inklusion zum Master-Abschluss

Wer berufsbegleitend per Fernstudium Inklusion den Master machen möchte, sollte bereits ein grundständiges Studium aus einem einschlägigen Bereich erfolgreich abgeschlossen haben. Darauf kann man dann aufbauen, indem man einen postgradualen Fernstudiengang aufnimmt. Die Dauer kann zwischen drei und acht Semestern liegen und erweist sich folglich als recht variabel.

Möglichkeiten für ein Fernstudium Inklusion

All diejenigen, die berufsbegleitend studieren möchten und dabei mit einem Fernstudium Inklusion liebäugeln, sollten wissen, dass die Hochschullandschaft eine ganze Reihe an unterschiedlichen Fernstudiengängen bereithält, die die Absolventen auch bestens für interessante Tätigkeiten im inklusiven Bereich vorbereiten. Dementsprechend sollte man nicht nur nach ausdrücklichen Inklusionsstudiengängen Ausschau halten, sondern unter anderem auch die Heilpädagogik, Erziehungswissenschaften und Sonderpädagogik in Betracht ziehen. Zuweilen wird aber auch das eine oder andere spezielle Fernstudium angeboten, das sich auf einen bestimmten Teilbereich konzentriert.

Das Fernstudium Inklusion und Schule

Zu den berufsbegleitenden Studienmöglichkeiten für angehende Pädagogen gehört unter anderem das Fernstudium Inklusion und Schule. Dabei handelt es sich in der Regel um einen weiterbildenden Fernstudiengang mit Master-Abschluss, der sich mit der Konzeption und Umsetzung inklusiver Systeme im schulischen Bereich auseinandersetzt.

Das Fernstudium Frühkindliche inklusive Bildung

Die Pädagogik der Vielfalt setzt nicht erst in der Schule ein, sondern beginnt schon weitaus früher, was die zunehmende Zahl an inklusiven Kindertagesstätten eindrucksvoll zeigt. Speziell für den Elementarbereich steht an einigen Hochschulen das Fernstudium Frühkindliche inklusive Bildung zur Verfügung, das Aspekte der Diversität mit der Frühpädagogik verknüpft.

Fortbildung zur Fachkraft für Inklusion per Fernstudium

In Zusammenhang mit den Optionen, die sich hinsichtlich eines Fernstudiums ergeben, darf auch die Weiterbildung zur Fachkraft für Inklusion nicht unerwähnt bleiben. Über verschiedene Anbieter kann man diese Qualifikation auch berufsbegleitend per Fernunterricht erlangen und sich so im Zuge der flexiblen Fortbildung für die Herausforderungen der Diversität wappnen, denen pädagogische Fachkräfte in ihrem beruflichen Alltag immer wieder aufs Neue begegnen.

© • Fernstudium Sozialpädagogik • ImpressumDatenschutzSitemap