Unabhängiges Ratgeberportal


Fernstudium Sozialpädagogik ohne Abitur

Ein Fernstudium Sozialpädagogik ohne Abitur erscheint den meisten Menschen zunächst vollkommen unmöglich, denn jedes akademische Studium erfordert das Abitur als Zugangsberechtigung zum Hochschulstudium. Grundsätzlich stimmt dies auch und trifft auf ein Fernstudium ebenso wie auf ein klassisches Präsenzstudium zu, doch es existieren durchaus auch Möglichkeiten, ohne Abitur zu studieren. An Fachhochschulen wird beispielsweise auch die Fachhochschulreife akzeptiert. Soziale Arbeit beziehungsweise Sozialpädagogik wird an Fachhochschulen häufig als Studiengang angeboten, so dass einem entsprechenden Studium ohne Abitur grundsätzlich nichts im Wege steht.

Insbesondere bei sozialen Studienfächern kommt es nicht nur auf die Schulnoten sowie den Schulabschluss an, denn Studierende sollten Interesse am menschlichen Verhalten und viel Empathie mitbringen. Zudem sollte man sich über den beruflichen Alltag in der Sozialpädagogik im Klaren sein und sich bewusst machen, dass ein entsprechender Beruf mit einer hohen Arbeitsbelastung einhergeht. Tagtäglich wird man mit schwierigen Lebensumständen konfrontiert und muss damit umgehen können. Gleichzeitig gilt es, professionell zu bleiben und zu akzeptieren, dass man als Sozialpädagoge nur in einem begrenzten Maße aktiv werden kann. Nichtsdestotrotz kann man seinen Mitmenschen helfen und sie in schwierigen Situationen und Lebenskrisen unterstützen.

Ein Fernstudium Sozialpädagogik neben dem Beruf absolvieren

Lebenserfahrung hat im beruflichen Alltag als Sozialpädagoge einen besonders hohen Stellenwert und kann in Kombination mit dem erworbenen Fachwissen ein guter Leitfaden sein. Direkt nach der Schule hat man diese Erfahrung allerdings noch nicht und ist sich möglicherweise noch gar nicht darüber im Klaren, dass man im sozialen Sektor tätig werden möchte. Kommt es später zu einem Sinneswandel, kann man ein Fernstudium Sozialpädagogik neben dem Beruf absolvieren. Einige Hochschulen verfügen über entsprechende Studiengänge, die flexibel und berufsbegleitend konzipiert wurden.

Sozialpädagogisches Studium für beruflich Qualifizierte

Unabhängig davon, ob es um ein Fernstudium, ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium oder ein klassisches Studium an einer Präsenzuniversität geht, ohne Abitur oder zumindest Fachabitur hat man im Allgemeinen keine Chance, Sozialpädagogik zu studieren. Mittlerweile hat sich dies jedoch gewandelt, denn in einigen Bundesländern erhalten auch beruflich Qualifizierte Zugang zu einem Sozialpädagogik-Studium. Folglich ist auch ein Fernstudium Sozialpädagogik ohne Abitur durchaus möglich. Insbesondere Interessierte, die über eine umfassende Berufserfahrung verfügen und nun den Wunsch haben, flexibel neben dem Beruf Sozialpädagogik zu studieren, sollten sich also nicht dadurch verunsichern lassen, dass sie über keine klassische Hochschulzugangsberechtigung verfügen. Stattdessen lohnt es sich, passende Fernstudiengänge zu sichten und anschließend Informationsmaterial von den betreffenden Hochschulen anzufordern. An einigen Hochschulen ist ein akademisches Fernstudium Sozialpädagogik für beruflich Qualifizierte auch ohne Abitur möglich!

Tags:

© • Fernstudium Sozialpädagogik • ImpressumDatenschutzSitemap